Winterwunderland ....
Tiefverschneite Wälder und Wiesen, Rauhreif an Zäunen und Gräsern, blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, klirrende Kälte und dampfender Atem. Schlittschuhlaufen auf zugefrorenen Seen und Teichen, Wandern durch verschneite, unberührte Natur, Rodeln, Skilanglaufen, Schneeballschlachten oder Schneemannbauen... raus ins Winterparadies Stormarn!

Auszeit, Eiszeit, Freizeit - genießen Sie Stormarn eiskalt. Ganz in weiß.
 

Alle Sommerwanderwege und Radwege eignen sich auch zum Winterwandern. Sobald der Winter die Natur mit einem Zuckergußmantel überzogen hat, ist es eine wahre Wonne, knirschenden Schrittes durch die märchenhafte Stormarner Winterlandschaft zu stiefeln. Genießen Sie die schöne kalte Winterluft und die weiße, strahlende Landschaft. Wenn dann noch die Sonne dazu scheint, ist der Winterblues garantiert vertrieben.

Ein besonderer Familientip: Die Feuerwehr Rohlfshagen veranstaltet regelmäßig ein sogenanntes Schneewandern. Die Kinder werden von einem Trecker auf dem Schlitten durch die Rohlfshagener Landschaft gezogen. Die Erwachsenen können sich derweil an diversen heißen Getränken erfreuen.

Oder wagen Sie sich aufs Eis. Bei ausreichenden Minusgraden und fester Eisdecke bieten sich die Stormarner Seen der „Drei-Seen-Platte“ in der Stormarner Schweiz zum Eislaufen an. Auf den Seen - als da wären - Großensee, Lütjensee oder Mönchsteich - kann man prima ein paar schöne Schlittschuhrunden drehen. Auch der Poggensee sowie der Salzteich in Bad Oldesloe bieten eine prima Eisfläche. Ab und zu finden an den Seen auch spontan Eisfeste statt. Dann gibt es rund um’s Glatteis noch viel Klönschnack, Grillwurst und Glühwein. Ansonsten finden sich vielerorts überfrorene Wiesen oder zugefrorene Teiche, als da wären z.B. die Mühlenteiche in Glinde oder Aumühle oder der Dorfteich in Bargfeld-Stegen. Auch der Messingschlägerteich in Reinfeld, der Manhagenteich oder der Grotendiek in Großhansdorf bieten sicher eine herrliche Eisfläche.

Eine offizielle Freigabe der Seen erfolgt nicht - das Betreten des Eises erfolgt auf eigene Gefahr. Vielleicht wird ja auch das Alstereisvergnügen in Hamburg bald wieder aktuell.. Eine sichere Eislage bietet die Kunsteisfläche in den Wallanlagen  bei Planten un Blomen/Hamburg oder die Eislaufhalle in Hamburg-Farmsen

Oder versuchen Sie es doch mal mit Rodeln – ein Riesenspaß für Kinder und junggebliebene Erwachsene. Putzen Sie die Kufen und suchen Sie sich jemanden, mit dem Sie immer mal Schlitten fahren wollten. Dann geht es talwärts bis die Kufen und die Wangen glühen. Rodelmöglichkeiten gibt es zum Beispiel am Schüberg in Ammersbek, am Schloß Ahrensburg oder in der Hahnheide bei Trittau. Auch im Kurpark oder am Trave-Stadion in Bad Oldesloe oder am Reinfelder Herrenteich geht es rund. Den Rodelhang am Herrenteich findet sich hinter der Fasanerie (Richtung Rehhorst, rechts in den Schuhwiesenweg, Parkplatz nach rund 200 Metern). Auch bei Herrenmühle westlich vom Travetal - zwischen Bad Oldesloe und Bad Segeberg - gibt es Rodelwiesen, die bei Schnee- und Winterwetter zum Schlittenfahren geeignet sind. Wer keinen Schlitten hat, kann es mit Po-Rutschern oder anderen kreativen Rutschhilfen wie Autoreifen oder Einkaufstüten versuchen. Sausen Sie los, aber passen Sie gut auf sich und andere auf!

Auch auf die Piste könnnen Sie gehen. Zum Skilaufen muß man nicht unbedingt in die Berge fahren – im heimischen Stormarn gibt es genügend Möglichkeiten, mit Langlaufskiern durch die Landschaft zu gleiten. Statt gespurter Loipen bieten sich schöne Winterwanderwege zum Skilanglauf an. Die Stormarner Wälder und Naturschutzgebiete sind ein ideales Skirevier. Gut geeignete Strecken und Wege sind die Hahnheide bei Trittau/Hamfelde, der Kneeden bei Bad Oldesloe, der Beimoorwald bei Hammoor, der Jersbeker Forst oder der Duvenstedter Brook. In der Hahnheide gibt es sogar ein paar nette kleine Langlaufabfahrten. Machen Sie in der Hahnheide am besten noch einen Abstecher zum Aussichtsturm "Langer Otto". Hier bietet sich ein weiter Rundblick auf verschneite Bäume. Hinterher können Sie prima einkehren im Gasthof Waldeslust. Auch auf den Bahntrassen, die im Sommer als Radwege fungieren, kann man wunderbar skilaufen oder auch wandern.  Auch auf dem Alsterwanderweg soll man gut laufen können, diesen Tip habe ich von einer Skiläuferin im Duvenstedter Brook bekommen ;-). 

Gespurte Loipen gibt es im Segeberger Forst bei Bockhorn:
- Ab in die Spur und los!
- 20 km Loipe durch den Segeberger Winterwald
- Langlauf-Loipen im Segeberger Forst locken
- Segeberger Forst wird zum Langlaufparadies
- Mit Langlaufskiern durch den Segeberger Forst

... und im Sachsenwald: Auch im Sachsenwald: Ski nordisch!

Hier fährt Hamburg auf den Schnee ab
Skilanglauf in den Boberger Dünen, im Wald und auf Golfplätzen

Die nächste Möglichkeit zum Abfahrtsskilaufen bietet übrigens schon der Bungsberg in Schönwalde/Ostholstein. Und hier können Sie schauen, ob sich vielleicht ein Skiausflug in den Harz lohnt...

Rodelmöglichkeiten in Hamburg

- Moorbekweg, Volksdorf
. am Wellingsbüttler Torhaus  /Wellingsbüttler Landstraße
- Roter Hahn, Berne
- Im Wiesengrund, Farmsen
- Rahlsteder Höhe
- Am Hegen, Rahlstedt
- Schwarzenberg Park
- Donnersberg und Rosengarten, Ottensen
- Baurs Park, Blankenese
- Sternschanzenpark, Schröderstifstraße
- Waldpark Marienhöhe
- Altonaer Volkspark, Tutenberg, Dahliengarten und Bornmoor, Stadionstraße
- Eppendorfer Park am UKE, Abteistraße
- Walderholungsplatz
- Röthmoorweg
- Jugendpark Langenhorn
- Innocentiapark, Parkallee
- Amsinckpark in Stellingen, Deelwisch
- Bolivarpark, Harvestehuder Weg
- Hindenburgpark, Elbchaussee
- Lise-Meitner-Park in Groß Flottbek, Flottbeker Drift
- Ziegelei-Teich in Groß Flottbek,Hemmingstedter Weg
- Reemtsmapark in Othmarschen
- Jenischpark in Klein Flottbek
- Kiesgrube in Rissen, Nähe Sülldorfer Landstraße
- Mühlenberger Weg,
- Hummelsbütteler Weg
- Hammer Park, Caspar-Voght-Straße
- Horner Park, Rennbahnstraße
- Öjendorfer Park, Grootmoorredder
- Rodelberg in Boberg, Harvighorster Redder
- Rodelberg in Eißendorf, Im Stuck
- Bergedorfer Gehölz
- Heimfelder Horst, Kuhtrift
- Reiherberg in Heimfeld, Reiherbergweg
- Harburger Stadtpark, am Außenmühlenteich
- Rodelberg Wellingsbütteler Landstraße, Höhe Spielplatz
- Müllberg, Hummelsbüttel

Winterlinks

www.hh-eislaufverein.de
Eisbahnen in Hamburg
Rodeln in Hamburg
Winter in Hamburg
Winter in Hamburg II
www.umlandscout.de
Winterfotos aus dem Kreis Stormarn
Stormarner Adventskalender
 

Schneelieder

Schneeflöckchen, Weißröckchen
Juche der erste Schnee

Wintergedichte

"Ruf zum Sport"
Auf ihr steifen und verdorrten Leute aus Büros,
Reißt euch mal zum Wintersporten
Von den Öfen los.

Bleiches Volk an Wirtshaustischen,
Stellt die Gläser fort.
Widme dich dem freien,
frischen, frohen Wintersport.

Denn er führt ins lodenfreie
Gletscherfexlertum
Und bedeckt uns nach der Reihe
All mit Schnee und Ruhm.

Doch nicht nur der Sport im Winter,
Jeder Sport ist plus,
Und mit etwas Geist dahinter
Wird er zum Genuß

Sport macht Schwache selbstbewußter,
Dicke dünn, und macht
Dünne hinterher robuster,
Gleichsam über Nacht.

Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine,
Kürzt die öde Zeit,
Und er schützt uns durch Vereine
Vor der Einsamkeit.

Nimmt den Lungen
die verbrauchte
Luft, gibt Appetit;
Was uns wieder ins verrauchte
Treue Wirtshaus zieht.

Wo man dann die sporttrainierten
Muskeln trotzig hebt
Und fortan in illustrierten
Blättern weiterlebt.

Joachim Ringelnatz (1883 - 1934)

 

"Neuschnee"
Flockenflaum zum ersten Mal zu prägen
mit des Schuhs geheimnisvoller Spur,
einen ersten schmalen Pfad zu schrägen
durch des Schneefelds jungfräuliche Flur -

Kindisch ist und köstlich solch Beginnen,
wenn der Wald dir um die Stirne rauscht
oder mit bestrahlten Gletscherzinnen
deine Seele leuchtende Grüße tauscht.

Christian Morgenstern (1871-1914)